Gegründet 1983 von Viktor Kopitkow (Gittarre, Gesang),

Klaus Geier (Schlagzeug),

Martin Drost (Bass)

Erste Proben in Schorndorf in einer stillgelegten Fabrik. Kurze Zeit später kam Martin Hartung als weiterer Gitarrist dazu, der bald zum Bass wechselte, als Martin Drost wegen gesundheitlicher Probleme ausfiel. Diese "Dreier-Formation" hatte dann die richtige "Chemie" und so entstanden in vielen Probe-Jams schon die ersten eigenen Stücke wie NO WEATHER und DO IT TONITE, die später auf der ersten CD " TIME OF THE OWL " erschienen. Erste Konzerte folgten, u.a. 1985 mit Rent-a-Band in Schützingen.Als die Auftritte immer mehr wurden, drehte sich das Personalkarussell bei Panama auch etwas schneller, weil nicht jeder der Musiker die Strapazen "on the road" dauerhaft auf sich nehmen wollte......Hier also eine Besetzungsliste (soweit ich mich daran erinnere. Bitte nicht böse sein, wenn ich jemanden vergessen habe).voc = Gesang; gt = Gitarre; bs = Bass; dr = Schlagzeug, harm = Bluesharmonica

  • 1983 Klaus Geier (dr); Martin Drost (bs); Martin Hartung (gt); Viktor Koptikow (gt, voc)
  • 1983/1984 Klaus Geier (dr); Martin Hartung (bs); Viktor Kopitkow (gt, voc)1984 Viktor Kopitkow (gt, voc); Martin Hartung (bs); Thomas "Toffl" Fuchs (dr)
  • 1984/1985 Viktor Kopitkow (gt, voc); Martin Hartung (bs); Wolfgang Harth (dr)
  • 1988 Viktor Kopitkow (gt, voc); Martin Hartung (bs); Angelo Cortese(voc); Rodja Nowitzki (dr)
  • Ende 1989 ging Angelo Cortese wieder nach England zurück.
  • 1990 Viktor Kopitkow (gt, voc); Martin Hartung (bs); Rodja Nowitzki (dr)
  • 1991 kam Holger Spahr mit seiner Bluesharmonica zur Band
  • 1992 wurde Martin Hartung der Stress Familie, Beruf und Musik zu viel und er verabschiedete sich von Panama. Für ihn sprang kurzfristig Andreas "Pilz" Schulz (bs) ein, um noch ausstehende Konzerte zu absolvieren.Rodja (dr) wollte sich musikalisch verändern und Holger (harm) ging auf Weltreise.
  • 1992/1993 Viktor Kopitkow (gt, voc); Jan Recko (dr); Frank Bittermann (bs)
  • 1994 Vikto Kopitkow (gt, voc); Jan Recko (dr); Helmut "Hanug" Schwendemann (bs)
  • 1994/1995 Viktor Kopitkow (gt, voc); Jan Recko (dr); Martin "Captain Nemo" Mohr (bs)
  • 1995 Viktor Kopitkow (gt, voc); Jan Recko (dr); Bernd "The Machine" Derdau (bs). In diesem Jahr war Panama im Studio um ihre erste CD " TIME OF THE OWL" einzuspielen. Den Bass spielte allerdings Rolf Kersting, Bernd kam erst gegen Ende der Aufnahmen dazu und ist daher nur auf einem Stück zu hören.Bernd spielte vorher bei der J. BossBand und u.a. als Support für SAXON, RORY GALLAGHER und GOLDEN EARRING.
  • 2002 Viktor Kopitkow (gt, voc); Bernd Derdau (bs); Rolf Stiegler (dr) Rolf wurde krankheitshalber zwischendurch von Nikos Prapas vertreten der aus Polen kommt,Grieche ist, aber schon überall auf der Welt getrommelt hatte, z.b: auch im COTTON CLUB in New York.

Panama Highlights:

3.Juli 1993 mit STEPPENWOLF in Vaihinhen / Enz25.September

1993 mit PRETTY THINGS in Vaihingen / Enz

26.Juni 1994 mit ALVIN LEE, THE KICK; GLEN HUGHES in Schleiz

6.August 1995 Umsonst & Draußen Festival Uni-Gelände Stuttgart / Vaihingen 22.Juni

1996 mit GOTTHARD und ZZ TOP in Mildenberg

1996 erste CD " TIME OF THE OWL"

26.Juni 1996 Konzert auf Rock-Festival in Tschechien in Valasske Mezirici

16.November 1999 mit KROKUS in Öflingen

September 2001 zweite CD " ROADSONGS"

Ende 1999 - 2003 wöchentliche STORMY MONDAY PURPLE HAZE SESSION im Rockkeller PURPLE HAZE in Vaihingen/Enz und

ab 2000 in Neckarrems mit vielen Bands und " Special Guests"

Die Rockkneipe Purple Haze ist jetzt in Neckarrems/Aldingen und natürlich gibts auch wieder die wöchentliche STORMY MONDAY PURPLE HAZE SESSION

Juli 2003 dritte CD " RECORDED LIVE "